Boden­feuchtigkeit

Die nachstehende Karte gibt an, wie feucht der Boden ist. Nach längerem Regen ist der Boden feucht und die Bereiche auf der Karte werden orange/rötlich gefärbt. Bei längerer Dürre trocknet der Boden aus und die entsprechenden Gebiete werden bläulich gefärbt.




Die folgende Karte stellt die aktuelle Bodenfeuchte unter Gras bei sandigem Lehm aus den letzten 14 Tagen dar. Die Daten werden in der Einheit "nutzbare Feldkapazität" (nFK) dargestellt. Diese Einheit gibt an, wie viel nutzbares Wasser für die Pflanzen im Boden ist. Liegt der Wert unter 30 % ist deutlich zu wenig Wasser vorhanden. Im Bereich von 30 bis 50 % ist die Wasserversorgung ausreichend, von 50 bis 80 % optimal. Über einem Wert von 80 % spricht man von einer Überversorung und die Gefahr eines Sauerstoffmangels.






Standard­isierter Niederschlags­index (SPI)

Der standardisierte Niederschlagsindex gibt an, in welchen Regionen wie viel Niederschlag gefallen ist. Die Karte gibt den gefallenen Niederschlag des Monats im Verhältnis zum Durchschnitt der letzten Jahre an. In rötlichen Gebieten ist weniger Niederschlag gefallen, als normal. In blauen Gebieten ist mehr Niederschlag gefallen.




Quelle: Deutscher Wetterdienst



Wetter melden Wetter melden