Der Sonntag brachte bisher vor allem im Westen des Landes einzelne teils kräftigere Schauer. In der kommenden Nacht ziehen aus Süden neue Niederschläge auf, die im Bergland oder in Ostwestfalen auch einzelne Gewitter beinhalten können. In Gewitternähe kann auch kleinkörniger Hagel fallen, auch Sturmböen bis 80 km/h sind möglich. Insgesamt werden die Gewitter aber wohl nur kleinräumig sein und nur wenige Leute treffen. Die folgende Animation zeigt die Vorhersage aus dem ICON-D2 Modell, das vom Deutschen Wetterdienst gerechnet wird:

Montag einzelne Schauer

Am Montag ziehen dann den Tag über verteilt einzelne kleine Schauer auf. Ansonsten bleibt es meist bewölkt mit nur wenig Sonnenschein. In der Nacht zum Dienstag ziehen die Schauer nach Osten ab und es klart auf. Die Temperaturen liegen am Montag bei 15 bis 20°C.

Dienstag meist sonnig

Am Dienstag wird es meist sonnig bei nur wenig Bewölkung. Die Temperaturen steigen auf 20 bis 25°C.

Insgesamt zeigt der Trend keine große Hitze in der nächsten Zeit, aber auch keine große Abkühlung. Eher angenehme sommerliche Temperaturen zwischen 21°C und 27°C.